Wirtschaftsreformen in Deutschland
Ein Appell zum Anpacken

PremiumWie für seine Bürger wird auch das Leben für den Staat nicht billiger. Was tut der kluge Kaufmann? Er ändert sein Geschäftsmodell. Und so sollte Deutschland Reformen nicht auf die lange Bank schieben. Ein Gastbeitrag.

München„Morgen ist auch noch ein Tag.“ Das ist eine beliebte Formel für Menschen, die sich heute um eine Entscheidung drücken. Zum Beispiel bei Reformen. Diese entstehen, weil man Prozessen und Abläufen eine gänzlich neue Gestalt gibt. Wie die Wirtschaftsweisen dieser Tage eindrücklich zu Protokoll gegeben haben, zählt das staatliche Ankurbeln der Konjunktur nicht zu den Reformen. Sie empfehlen vielmehr, die aktuellen Spielräume zu nutzen, um steuerliche Anreize für Investitionen zu schaffen, Einkommens- und Unternehmensbesteuerung einer Radikalkur zu unterziehen, sie deutlich zu vereinfachen und die Altersvorsorge an die Realitäten anzupassen. Kurzum: Sie empfehlen Veränderung.

Es ist Veränderung innen, um Veränderung...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%