Wirtschaftsweiser Michael Hüther
Wirtschaft ist ein schlechtes Wahlkampf-Thema

Ökonom Michael Hüther sieht die deutsche Wirtschaft in einer guten Verfassung. Der Wirtschaftsweise hält soziale Gerechtigkeit deshalb für ein schlechtes Wahlkampfthema. Eine solche Strategie könne nach hinten losgehen.

KölnDie soziale Gerechtigkeit dürfte nach Ansicht eines Ökonomen im Bundestagswahlkampf nur eine untergeordnete Rolle spielen – denn den Deutschen gehe es wirtschaftlich gut. „Ich bin mir nicht sicher, inwiefern die Verteilungs- und Gerechtigkeitsfragen auf der Tagesordnung bleiben“, sagte der Chef des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, der Deutschen Presse-Agentur. „Missstände zu beschreiben, wo keine jetzt so richtig sind, ist auch schwierig.“

Hüther, der als einer der fünf sogenannten Wirtschaftsweisen ein wichtiger Berater der Bundesregierung ist, verwies auf die wirtschaftliche Lage im Land: „Wir haben steigende Reallöhne, wir haben steigende reale Renten, wir haben ein geringes Arbeitsplatz-Risiko, die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%