Wolfgang Ischinger zum Syrien-Krieg
„Es ist eine Schande für Europa“

PremiumEuropa habe im Syrien-Konflikt „völlig versagt“, sagt der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz. Im Interview erklärt er, was die Europäer nun für eine Friedenslösung im Bürgerkriegsland tun könnten – und welche Ziele Putin verfolgt.

BerlinWer mit Wolfgang Ischinger über den Bürgerkrieg in Syrien spricht, spürt seinen Zorn. Seit Jahren fordert der Diplomat mehr Engagement von den Europäern in der Krisenregion.

Herr Ischinger, mit welchen Worten lässt sich beschreiben, was gerade in Syrien geschieht?
Die Bundesregierung hat das Vorgehen der syrischen Truppen zu Recht als barbarisch gebrandmarkt. Man muss das mit den Kriegsverbrechen in Sarajewo und Guernica vergleichen. Es ist eine Schande für Europa.

Tragen die Großmächte Russland und USA nicht eine größere Verantwortung?
Es ist einfach, jetzt mit dem Finger auf Russen und Amerikaner zu zeigen. Aber die Europäer haben völlig versagt, weil...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%