Wowereit-Nachfolger Michael Müller
Der gestürzte Kronprinz ist zurück

Michael Müller ist als neuer regierender Bürgermeister der wichtigste Mann im politischen Land Berlin. Der Glamour seines schillernden Vorgängers fehlt ihm aber. Am Nachmittag wartet der erste große Termin im neuen Amt.

BerlinSeit seiner Kandidatur zum Regierenden Bürgermeister ist Müller ganz bei sich selbst. Dabei sah es zuvor gar nicht gut aus: Als Chef der Landes-SPD abgesägt, in der Partei ein Auslaufmodell, dann Tempelhof. Die Berliner lehnten Bebauungspläne für das riesige Innenstadtareal mehrheitlich ab.

Die Stadtentwicklung, das größte Ressort in der rot-schwarzen Berliner Landesregierung, brachte dem Senator mehr Probleme als Applaus. In der SPD galt er vielen als führungsschwach, Parteilinken war er zu pragmatisch. Er sei freier geworden durch Dinge, die nicht geklappt haben, sagt Müller jetzt.

Dem hageren Mann mit der runden Brille wird ein fehlender Glamourfaktor vorgeworfen. Der gebürtige...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%