Zufriedenheit der Deutschen
Eigentlich ist doch alles tipptopp

Seit der Wiedervereinigung sind die Deutschen zunehmend zufriedener, wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht. Geringere Unterschiede zwischen Osten und Westen, aber auch bewältigte Krisen sind entscheidende Gründe.
  • 6

BerlinDank der robusten Konjunktur sind die Deutschen einer Studie zufolge derzeit so zufrieden wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Grund sei vor allem ein Aufholprozess in Ostdeutschland, teilte das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) am Freitag mit. Demnach sind die Menschen im Osten auch nach mehr als 25 Jahren nicht ganz so zufrieden wie im Westen. Es sei zwar ernüchternd, dass es immer noch Unterschiede gebe, sagte DIW-Experte Jürgen Schupp. "Der Abstand zwischen Ost und West hat sich aber über die Jahre maßgeblich verringert und ist so niedrig wie noch nie."

Den Grund für die relativ große Zufriedenheit sieht Schupp darin, dass Deutschland zuletzt viele Krisen erfolgreich bewältigt habe. So habe anders als in anderen Ländern etwa die Finanz- und Wirtschaftskrise nicht zu mehr Arbeitslosigkeit geführt und die Wirtschaft nicht aus dem Takt gebracht.

In der Langzeitstudie SOEP befragt das DIW seit 1984 jährlich mehr als 10.000 Personen. Auf einer Skala von null ("ganz und gar unzufrieden") bis zehn ("ganz und gar zufrieden") geben diese an, wie zufrieden sie derzeit alles in allem mit ihrem Leben sind. Nach den aktuellsten, verfügbaren Daten von 2015 liegt die Zufriedenheit im Schnitt bei rund 7,5 Punkten. Der tiefste Stand seit der Wiedervereinigung betrug 2004 rund 6,9 Zähler. Damals wurden die Arbeitsmarktreformen der Agenda 2010 umgesetzt. Die Hartz-IV-Reformen trugen Fachleuten zufolge danach allerdings zu einem anhaltenden Aufschwung bei.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zufriedenheit der Deutschen: Eigentlich ist doch alles tipptopp "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Danke, Herr Kersey!!!!
    Naja, um uns rum nur Feinde....
    Dafür geht es uns Deutschen doch bei allen Problemen noch ganz gut.
    Schat man doch mal realistisch in die Nachbarländer....
    Es wurde ja nicht gefragt: "Meinen Sie, dass es ihnen in 1 Jahr besser oder Schlechter geht." Oder "Macht ihnen die Entwicklung der Weltlage sorgen" Dann wäre die Antowrt sicherlich eine andere.

  • Es ist alles so in Ordnung, daß rund um Deutschland nur noch Feinde leben.
    Nur völliig Blinde erkennen das nicht.

  • @Hofmann
    Sie haben völlig Recht. Eine einzige Katastrophe dieses Land. Die Wirtschaft liegt am Boden, die AUftragsbücher sind leer, Export? Fehlanzeige. Inflation bis der Azt kommt. Ein unzählbares Millionenheer in Arbeitslosigkeit. Tägliche Terroranschläge mit hunderten Toten. Überhaupt: Mord und Totschlag wohin das Auge reicht. Wir müssen dringend etwas ändern hier. Aber das tun wir auch: Am 16. April. Da etablieren wir endlich ein Präsidialsystem, wo endlich EINER sagt wo's lang geht. Ach so, sie meinen gar nicht die Türkei Herr Hofmann? Sondern Deutschland. Upps!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%