1000 Aufständige getötet
Irakischer Sicherheitsminister erklärt Militäraktion in Falludscha für vollendet

Die US-Großoffensive gegen Aufständische in Falludscha ist nach irakischen Angaben beendet. Mindestens 1000 Rebellen sind getötet worden.

HB BERLIN. Der irakische Sicherheitsminister Kassem Dawoud hat die Großoffensive gegen Aufständische in Falludscha für vollendet erklärt. Etwa 1000 Rebellen seien getötet worden, 200 habe man gefangen nehmen können, sagte er am Samstag in Bagdad. Es gebe noch einige Widerstandsnester, die bekämpft werden müssten. Der Terroristenführer Abu Mussab al Zarqawi und der Führer der Aufständischen in Falludscha, Abdullah al-Janabi, seien entkommen.

Die US-Streitkräfte haben laut eigenen Angaben 80 Prozent der irakischen Stadt Falludscha unter ihrer Kontrolle. Die Truppen suchten in der Stadt weiter nach Waffen und Munition. In der Nacht zu Sonnabend flogen Kampfflugzeuge erneut Dutzende Einsätze, am Morgen erschütterte Artilleriefeuer die Stadt.

Wie am Samstag bekannt wurde, zogen die US-Streitkräfte bereits am Donnerstag ein Bataillon aus Falludscha ab und verlegten es nach Mossul. Es handelt sich dabei um das Bataillon der 25. Infanteriedivision, teilte ein US-Militärsprecher mit. Aufständische hatten in Mossul Brücken, Regierungsgebäude und Polizeiwachen angegriffen. Das betreffende Bataillon war vor der am Montag begonnenen Falludscha-Offensive im Raum Mossul stationiert.

Nordöstlich von Falludscha beschossen Aufständische am frühen Morgen vier US-Hubschrauber, verletzt wurde laut US-Militärangaben jedoch niemand. Bereits am Freitagabend waren in der Nähe der sunnitischen Widerstandshochburg zwei Helikopter unter Beschuss geraten.

Bei der am Montag begonnen Großoffensive wurden nach Angaben der Streitkräfte 22 US-Soldaten getötet, etwa 170 erlitten Verletzungen. Wie viele irakische Zivilpersonen den Kämpfen zum Opfer fielen, ist bisher nicht bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%