60. Jahrestag
Beginn der Feierlichkeiten zu Israels Staatsgründung

Am Mittwochabend haben mit dem Sonnenuntergang die Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Staatsgründungs Israels begonnen. Zuvor gedachte das Land der Opfer von Kriegen und Anschlägen. Unterdessen geht die israelische Armee in den Palästinensergebieten gegen islamistische Extremisten vor.

HB JERUSALEM. Sirenen markierten am Morgen den Gedenktag, anschließend hielten die Menschen in zwei Schweigeminuten inne. Angehörige besuchten die Gräber von getöteten Soldaten und Anschlagsopfern. Bis zum Sonnenuntergang war im Radio nur ernste Musik zu hören, Kinos und andere Unterhaltungsstätten blieben geschlossen.

„Dieser besondere Tag löscht unsere Differenzen aus. Unser Gefühl von Einheit und einem gemeinsamen Schicksal ist stärker denn je“, sagte Ministerpräsident Ehud Olmert bei der zentralen Gedenkveranstaltung auf dem nationalen Militärfriedhof am Herzl-Berg in Jerusalem. In der Altstadt gingen einige Palästinenser allerdings selbst während der Schweigeminuten ihren Geschäften nach – ein Zeichen für die tiefe Kluft im Nahen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%