Abdelaziz Belkhadem
Algeriens Regierungschef zurückgetreten

Der algerische Regierungschef Abdelaziz Belkhadem ist am Montag zurückgetreten. Sein Nachfolger ist Ahmed Ouyahia, teilte Präsidialamt in der Hauptstadt Algier mit. Gründe wurden nicht genannt. Es kann jedoch vermutet werden, dass Belkhadem der Staatsführung als zu nachgiebig gegenüber den Islamisten galt.

HB PARIS. Belkhadem war in den vergangenen Monaten durch Konzessionen an die Islamisten aufgefallen. Ouyahia war zuvor bereits mehrfach Regierungschef. Er gehört der kleineren Koalitionspartei RND an. Zuletzt war er im Mai 2006 zurückgetreten, weil er innenpolitisch unter Druck stand. Ouyahia war unter anderem algerischer Botschafter in Mali und verhandelte während des Bürgerkriegs in den 90er Jahren mit der Islamistenpartei FIS. Belkhadem bleibe weiterhin Staatsminister und persönlicher Repräsentant des Präsidenten.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%