Ägypten
Gewalt zwischen Christen und Muslimen fordert Todesopfer

In Ägypten mündeten Proteste gegen die Regierung in Gewalt. Auch zwischen Muslimen und Christen kam es am Rande einer Trauerfeier für koptische Gewaltopfer zu Auseinandersetzungen. Ein Mensch kam dabei ums Leben.

Istanbul/KairoBei einem neuen Gewaltausbruch zwischen Christen und Muslimen ist am Sonntag in Ägypten ein Mensch ums Leben gekommen. 29 Demonstranten wurden verletzt, als es am Rande einer Trauerfeier nahe der koptischen Hauptkirche in Kairo zu Auseinandersetzungen kam.

Dort wurde der vier koptischen Todesopfer von Ausschreitungen in der Provinz Kaljubija gedacht. Sie und ein muslimischer Jugendlicher waren am Samstag ums Leben gekommen. Auslöser der tödlichen Krawalle: Kopten sollen ein Kreuz auf eine Moschee gemalt haben.

Wie staatliche ägyptische Medien berichteten, wiesen die Toten Schussverletzungen auf. Die Muslimbruderschaft und das renommierte Al-Azhar-Islam-Institut verurteilten die Gewalt und forderten Christen und Muslime zum...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%