Äthiopien und Eritrea ziehen Truppen an der gemeinsamen Grenze zusammen
Uno warnt vor Krieg am Horn von Afrika

Die Vereinten Nationen warnen vor einem neuen Krieg zwischen Äthiopien und Eritrea. Er sei „tief besorgt“ über die jüngsten Spannungen zwischen den beiden Staaten, sagte Uno-Generalsekretär Kofi Annan in New York. Zuvor hatte die Uno-Mission UNMEE, die den labilen Frieden zwischen beiden Ländern sichern soll, von größeren Truppenbewegungen auf beiden Seiten der Grenze berichtet. Äthiopien ist eines der Schwerpunktländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

HB KAPSTADT.Der Nachbarschaftskonflikt am Horn von Afrika hält die Region seit über zehn Jahren in Atem. Äthiopiens Ministerpräsident Meles Zenawi hatte der früheren äthiopischen Provinz Eritrea 1993 die Unabhängigkeit geschenkt – als Dank für ihre Hilfe beim Sturz des kommunistischen Diktators Mengistu Haile-Mariam zwei Jahre zuvor. Wenig später war jedoch zwischen den einstigen Freunden ein heftiger Streit über ein paar Flecken Ödland um die Grenzstadt Badme entbrannt, die weder strategisch noch wirtschaftlich bedeutsam ist. Der Konflikt eskalierte in einem Krieg, der zwischen 1998 und 2000 mehr als 70 000 Menschenleben forderte.

Nach der Zustimmung beider Seiten zu einem Friedensplan rief die Uno ihre Blauhelmmission UNMEE zur Kontrolle des Waffenstillstands ins Leben. Außerdem einigten sich die Konfliktparteien, im Grenzkonflikt um Badme eine Schiedskommission in Den Haag anzurufen. Das Gremium hat zugunsten Eritreas entschieden, doch Äthiopien lehnt das Votum ab.

Eritrea hat in den vergangenen Wochen versucht, den schwelenden Streit wieder auf die internationale Agenda zu setzen. So verweigerte die Regierung in Asmara den Uno-Truppen Überflugrechte über ihr Territorium. Die Vereinten Nationen gingen nicht mit Nachdruck gegen die äthiopische Präsenz in der umstrittenen Grenzstadt Badme vor, hieß es zur Begründung.

Annan fürchtet nun offenbar um die Sicherheit der 3 300 Blauhelme in der Region. Sie haben weder das Mandat noch den Wunsch, in einem neuerlichen Krieg zwischen den beiden schlagkräftigsten Armeen Afrikas zu intervenieren. Der Uno-Generalsekretär rief den Weltsicherheitsrat und einzelne Uno-Mitglieder auf, „entscheidende Schritte zu unternehmen, um die zunehmenden Spannungen zu entschärfen“.

Seite 1:

Uno warnt vor Krieg am Horn von Afrika

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%