Afghanistan
CIA trennt sich von Blackwater

Ein umstrittenes Kapitel Geheimdienstgeschichte neigt sich seinem Ende zu: Einem Medienbericht zufolge arbeitet die CIA in Zukunft nicht mehr mit der privaten Sicherheitsfirma Blackwater zusammen. Dies betrifft zumindest Kampfeinsätze, bei denen Maßnahmen Blackwaters in der Vergangenheit zu massiver Kritik geführt hatten.
  • 0

HB WASHINGTON. Mitarbeiter der Sicherheitsfirma Blackwater sollen nach einem US-Zeitungsbericht künftig nicht mehr an geheimen CIA-Operationen in Pakistan und Afghanistan beteiligt werden. Der US- Geheimdienst hat auf massive Kritik hin einen umstrittenen Vertrag gekündigt, nach dem Mitarbeiter der Firma bislang unbemannte Flugkörper zum Einsatz gegen mutmaßliche Terroristen am Hindukusch mit Bomben bestückt haben, wie die "New York Times" am Samstag weiter berichtete.

"Blackwater ist - abgesehen von Sicherheitsaufgaben - nicht mehr in irgendwelche CIA-Operationen eingebunden", sagte CIA-Sprecher George Little dem Blatt. Ursprünglich war die 40 000 Mann starke Sicherheitsfirma zum Schutz von US-Soldaten im Irak und in Afghanistan angeheuert worden. Ehemalige Mitarbeiter des Geheimdienstes hatten vor dem Sicherheitsausschuss des Senats aber ausgesagt, dass Blackwater-Söldner dort auch an mit Foltermethoden geführten Verhören von Terrorverdächtigen beteiligt waren.

Im Irak war die Firma vor allem in die Schlagzeilen geraten, nachdem mehrere Mitarbeiter von Blackwater 2007 in Bagdad in eine Schießerei mit bis zu 17 toten Zivilisten verwickelt waren. Daraufhin entzog die dortige Regierung dem Unternehmen die Lizenz.

Kommentare zu " Afghanistan: CIA trennt sich von Blackwater"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%