Afghanistan-Fotos
US-Soldaten posieren mit Leichenteilen

Ein weiterer Skandal bei den US-Truppen in Afghanistan: Eine US-Zeitung veröffentlichte Fotos von Soldaten, die mit Körperteilen toter Attentäter posieren. Verteidigungsminister Leon Panetta befürchtet Racheaktionen.
  • 12

Washington/Kabul/BrüsselEin neuer Skandal erschüttert die US-Truppen in Afghanistan: Die „Los Angeles Times“ veröffentlichte am Mittwoch Bilder, auf denen US-Soldaten mit blutigen Körperteilen toter Selbstmordattentäter posieren. Die Fotos sollen aus dem Jahr 2010 stammen. Das Pentagon leitete eine Untersuchung ein.

US-Verteidigungsminister Leon Panetta fürchtet, dass die Fotos von US-Soldaten mit Leichen getöteter Aufständischer zu Racheaktionen gegen US-Soldaten in Afghanistan führen können. „Ich verurteile schärfstens, was man auf diesen Fotos sieht“, sagte Panetta am Mittwoch in Brüssel am Rande einer Nato-Konferenz.

„Ich möchte auch dies sagen: Dies ist Krieg. Und ich weiß, dass Krieg schmutzig und gewalttätig ist“, sagte der Verteidigungsminister. „Und ich weiß, dass junge Leute manchmal in der Hitze des Augenblicks sehr dumme Entscheidungen treffen.“ Panetta fuhrt fort: „Ich entschuldige sie nicht, ich entschuldige dieses Verhalten nicht. Aber ich möchte nicht, dass diese Fotos unseren Leuten und unserer Beziehung zum afghanischen Volk weiteren Schaden zufügen.“ „Dieses Betragen verstößt gegen unsere Vorschriften und vor allem gegen unsere wichtigsten Werte. Es steht auch nicht für das Verhalten der großen Mehrheit unserer Männer und Frauen in Uniform“, sagte der Minister.

Panetta bedauerte, dass die „Los Angeles Times“ die Fotos trotz aller Bitten seines Ministeriums veröffentlicht hatte. „Diese Art von Fotos ist in der Vergangenheit vom Feind benutzt worden, um zur Gewalt anzustacheln. Und Menschen sind als Folge der Veröffentlichung von Fotos dieser Art in der Vergangenheit gestorben.“ Panetta sagte, er entschuldige sich bei der afghanischen Bevölkerung „im Namen des Verteidigungsministeriums und im Namen der Regierung der Vereinigten Staaten“.

Panetta nahm am Mittwoch zusammen mit Außenministerin Hillary Clinton an einer Nato-Konferenz in Brüssel teil, bei der die Bündnispartner ihre bisherige Strategie in Afghanistan bekräftigen wollen. Von der Ankündigung Australiens, ein Jahr früher als geplant abzuziehen, zeigten sich die Außen- und Verteidigungsminister unbeeindruckt. Der Zeitplan, nach dem der Kampfeinsatz Ende 2014 beendet werden soll, bleibe unverändert, sagte Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen. Der deutsche Verteidigungsminister Thomas de Maizière reagierte dagegen verärgert „Mein australischer Kollege hat im Februar anders vorgetragen. Aber das kann uns nicht in unserer Strategie beirren, bis Ende 2014 den Abzug zu organisieren“, sagte er.

Seite 1:

US-Soldaten posieren mit Leichenteilen

Seite 2:

Der vierte Skandal in vier Monaten

Kommentare zu " Afghanistan-Fotos: US-Soldaten posieren mit Leichenteilen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn man zu 80% eine Armee hat, die nur aus Undie völlig sinnlos sindterschicht besteht, dann 20jährige, also halbe Kinder noch, pausenlos in solche Einsätze schickt, die völlig sinnlos sind, muß man sich nicht wundern.
    Die USA und auch teilweise England rekrutieren Soldaten z. T. aus dem Knast.
    Und Dumm-Deutschland ist gerade dabei, ebenfalls ein Unterschicht-Heer zu installieren

  • Nein, die Amis haben, da es sich ja um eine Berufsarmee handelt, Leute aus dem Knast geholt, auch Mörder und Totschläger, weil sie für ihren Angriffskrieg keine anderen fanden. Und so kommt es zu solchen Ergebnissen.

  • Schreklich was sie gemacht haben, schauen sie das video: http://tinyurl.com/brr9whv

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%