Am Rande der 750-Jahrfeier von Kaliningrad
Chirac, Putin und Schröder stellen sich gegen Blair

Deutschland, Frankreich und Russland haben die Schwerpunktsetzung Großbritanniens innerhalb der Gemeinschaft der führenden Industriestaaten plus Russland (G8) indirekt kritisiert.

HB/mbr KALININGRAD. Am Rande der 750-Jahrfeier von Kaliningrad (früher Königsberg) forderten Gerhard Schröder und die Präsidenten Russlands und Frankreichs, Wladimir Putin und Jacques Chirac, künftig wieder Wirtschafts- und Energiefragen in den Vordergrund der G8 zu stellen.

Es gehe beim bevorstehenden Weltwirtschaftsgipfel in Schottland darum, über mehr Transparenz die Spekulation an den Ölmärkten einzudämmen, sagte Schröder. „Deshalb bin ich auch sehr froh darüber, dass Putin angekündigt hat, dass die Energiepolitik beim Gipfel, den er (nächstes Jahr) veranstaltet, eine schwergewichtige Frage sein wird.“

Schröder und Chirac ließen zudem Vorbehalte gegen Blairs Vorschlag erkennen, eine Verdopplung der Entwicklungshilfe über Anleihen zu finanzieren. Beide...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%