Angela Merkel in China
Peking zeigt der eisernen Kanzlerin die Grenzen auf

Nett und höflich wird Angela Merkel auf ihrer Chinareise überall empfangen. Doch hinter den Kulissen ist ihr Spielraum mehr als eng begrenzt. Das gilt für Besuche von Regimekritikern genauso wie für Wirtschaftsfragen.

Selbstbewusst ist Angela Merkel bislang in China aufgetreten - bei der Rede vor Akademikern, bei den formellen Gesprächen im Prachtbau am Tiananmen-Platz,  beim Treffen mit Premierminister Wen Jiabao. Doch Merkel als eiserne Kanzlerin – das überzeugt die Chinesen auch am zweiten Tag von Merkels China-Reise nicht.

Hier steht Europas mächtigste Politikerin, die aber gegenüber den Problemen im eigenen Wirtschaftsraum offenbar hilflos ist. Da konnte Merkel in großer wie in kleiner Runde noch so anschaulich vom Fiskalpakt und den künftigen Wachstumsperspektiven in der EU erzählen: Solange Europa nicht mit einer Stimme spricht, sieht China keinen rechten Sinn darin, aufmerksam zuzuhören.

Und...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%