Anhaltende Gefahr
Deutschland zieht Diplomaten aus Libyen ab

Die USA haben es vorgemacht: Wegen ständiger Kämpfe und der Gefahr von Entführungen bringt auch das deutsche Auswärtige Amt seine Diplomaten in Libyen in Sicherheit. Andere Länder ziehen nach.

BerlinNach der Eskalation der Kämpfe zwischen rivalisierenden Milizen in Libyen verlassen die meisten Ausländer das nordafrikanische Land. Nachdem am Wochenende die USA ihre Botschaftsmitarbeiter aus der Hauptstadt Tripolis gebracht hatten, ziehen nun immer mehr europäische Länder nach. Inzwischen hat auch das Auswärtige Amt in Berlin seine Diplomaten aus der Botschaft in Tripolis abgezogen. Neben Deutschland riefen unter anderem Frankreich, Spanien, Großbritannien, Polen und die Niederlande ihre Staatsbürger zur sofortigen Ausreise auf.

„Wir haben evakuiert“, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts. Die deutsche Botschaft sei jedoch nicht geschlossen worden. Mehrere Ortskräfte sind dort nach wie vor tätig. Das Außenministerium wollte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%