Anleihentausch
Konzertierte Aktion soll Ausfälle begrenzen

Laut EU-Kreisen geht der schnelle Tausch griechischer Staatsanleihen Ende August über die Bühne - europaweit koordiniert und nur über einen kurzen Zeitraum. Ziel ist es, längere Zahlungsunfähigkeit zu vermeiden.

ParisDer geplante Tausch griechischer Staatsanleihen soll einem Diplomaten zufolge ab Ende August innerhalb weniger Wochen erfolgen, um den erwarteten teilweisen Zahlungsausfall Griechenlands auf möglichst kurze Zeit zu beschränken. „Wahrscheinlich wird das irgendwann in den letzten Tagen des August und den ersten Tagen des September geschehen und es soll gleichzeitig in ganz Europa passieren“, sagte der hochrangige EU-Vertreter, der namentlich nicht genannt werden wollte. Damit würde der Moment, „in dem es den Ratingagenturen zufolge einen teilweisen oder eingeschränkten Bankrott geben wird ... ziemlich kurz sein.“

Die Ratingagenturen haben angekündigt, Griechenland wegen des Tauschs als zahlungsunfähig zu bewerten. Nach Abschluss der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%