Anreize für die Aufnahme von Migranten
Schulden für Flüchtlinge

PremiumDer EU fehlen Milliarden, um den Ansturm der Asylsuchenden zu bewältigen. Daher lockt Juncker die Mitgliedstaaten mit Geld: Falls sie Migranten aufnehmen, dürfen sie mehr Kredite aufnehmen als bisher erlaubt.

Brüssel/BerlinÜberfüllte Turnhallen, Chaos an den Grenzen, überforderte Behörden: Wenn von Flüchtlingen die Rede ist, geht es fast nur um Probleme. Am gestrigen Donnerstag aber kam aus Brüssel eine positive Botschaft: Flüchtlinge steigern das Wirtschaftswachstum. Der Migrantenstrom werde ab 2017 jährlich 0,2 bis 0,3 Prozent mehr Wirtschaftsleistung bringen, heißt es in der neuen Konjunkturprognose der EU-Kommission. Aus den Flüchtlingen aber müssten leistungsfähige Arbeitskräfte werden.

Bisher nehmen nur Deutschland, Schweden und Finnland Migranten auf – der Rest der EU schaut weitgehend unbeteiligt zu. In dieser Lage sinnt EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker auf einen politischen Trick – mit der Ankündigung, dass für die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%