Anschlag nahe Lyon
Mutmaßlicher Attentäter gesteht Enthauptung des Chefs

Der 35-jährige Islamist, der am Freitag einen Anschlag auf ein Gaslager nahe Lyon verübt haben soll, hat sein Schweigen gebrochen. Er habe den Chef der Gasfirma vor der Explosion enthauptet.
  • 0

ParisNach dem Anschlag auf ein Gaslager in Frankreich hat der mutmaßliche Attentäter nach Angaben aus Ermittlerkreisen die Ermordung und Enthauptung seines Arbeitgebers gestanden. Der 35-jährige mutmaßliche Islamist Yassin Salhi habe zugegeben, den Chef des Transportunternehmens vor dem Anschlag getötet und enthauptet zu haben, hieß es am Sonntagmorgen aus Ermittlerkreisen. Dabei habe er sich auch zu „einigen Elementen zu den Tatumständen“ geäußert. Polizisten hatten nach dem Anschlag am Freitag den abgetrennten Kopf des Transportunternehmers am Zaun der Industrieanlage befestigt entdeckt, daneben zwei islamistische Flaggen.

Salhi soll am Freitag auf das Gelände der auf Gasprodukte spezialisierten Firma Air Products in Saint-Quentin-Fallavier nahe Lyon vorgedrungen sein und in einem Hangar voller Gasflaschen eine Explosion verursacht haben. Feuerwehrleute konnten den Mann in einem zweiten Hangar überwältigen, als er weitere Explosionen auslösen wollte. Anschließend entdeckten die Ermittler die Leiche des Transportunternehmers. Der 35-jährige mutmaßliche Täter schwieg zunächst zu der Tat, am Samstagabend dann stellte er sich doch den Fragen der Ermittler.

Frankreichs Präsident François Hollande hatte den Angriff auf eine Fabrik nahe Lyon im südöstlichen Zentralfrankreich als „Terroranschlag“ bezeichnet. Er sagte am Freitag in Brüssel, ein Angreifer sei festgenommen und identifiziert worden. Die Staatsanwaltschaft teilte mit, er sei definitiv der einzige Täter vor Ort gewesen, doch verhaftet worden seien auch seine Frau und Schwester sowie „ein weiteres Individuum“.

Der mutmaßliche Täter war den französischen Sicherheitsdiensten zwischen 2006 und 2008 und später zwischen 2011 bis 2013 bereits aufgefallen. Laut Staatsanwalt hat er einen Aktenvermerk wegen „radikalem Islamismus in Verbindung mit der salafistischen Szene von Lyon“.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anschlag nahe Lyon: Mutmaßlicher Attentäter gesteht Enthauptung des Chefs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%