Appell an Schäuble und den IWF
Athen pocht auf Schuldenerleichterungen

Griechenlands Finanzminister Tsakalotos fordert eindringlich Zugeständnisse der Gläubiger in der Schuldenfrage: „Wir haben bei den Reformen getan, was wir versprochen haben“. Das erwarte er nun auch von den Geldgebern.

AthenNach dem Schiffbruch beim Treffen der Euro-Finanzminister am 22. Mai wächst in der griechischen Regierung die Nervosität. Im Juli steht das Krisenland vor milliardenschweren Tilgungen und Zinszahlungen, die ohne neue Finanzspritzen der internationalen Geldgeber nicht zu stemmen sind. Aber die neuen Hilfen, die eigentlich schon vor Monaten fließen sollten, lassen weiter auf sich warten. Dem Staat könnte im Sommer ein Zahlungsausfall drohen.

„Wir haben alle Bedingungen erfüllt und eine riesige Menge von Reformen umgesetzt“, sagte der griechische Finanzminister Euklid Tsakalotos am Montag vor ausländischen Korrespondenten in Athen. Der Ball liege jetzt im Spielfeld der Gläubiger. „Jetzt ist es an...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%