Auch viele Kinder und Frauen verletzt
Viele Tote bei Gefechten in Sadr City

In der Bagdader Vorstadt Sadr City sind bei Gefechten zwischen schiitischen Milizionären und US-Truppen mindestens 20 Iraker getötet worden. Das Gesundheitsministerium berichtete, 136 weitere Menschen seien bei den Kämpfen in der Nacht zum Dienstag verletzt worden, darunter viele Frauen und Kinder.

HB BAGDAD. In der irakischen Hauptstadt verübten Aufständische zudem einen Anschlag auf die Fahrzeugkolonne des örtlichen Gouverneurs, der aber unverletzt blieb.

Wie die Polizei mitteilte, wurde bei dem Anschlag auf Gouverneur Ali Radhi al-Haidari mit einer Straßenbombe ein Passant getötet. Rebellen, die gegen die US-geführten Truppen im Irak sowie die Übergangsregierung kämpfen, haben bereits mehrfach Anschläge auf irakische Politiker und Sicherheitskräfte verübt. Nach US-Angaben starben seit Montag zudem fünf US-Soldaten bei verschiedenen Anschlägen.

In dem Viertel Sadr City starben bei Kämpfen zwischen US-Soldaten und Anhängern des radikalen Schiiten-Predigers Moktada al-Sadr Ärzten zufolge mindestens 22 Iraker. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%