Ausland
Nur Teilerfolge im Kampf gegen die Kreditnot

Rund 700 Milliarden Dollar hat die US-Regierung in ihren Bankenrettungsfonds gepumpt. Glaubt man einer neuen Umfrage, dann hat sich die unter dem Namen Troubled Asset Relief Programm (Tarp) bekannte Krisenmaßnahme zumindest teilweise gelohnt. Dennoch: Die Angst vor einer Kreditklemme ist in den meisten Ländern ungebrochen.

LONDON. Neil Barofsky, der vom Staat eingesetzte Chefprüfer für das Notprogramm, hat alle Institute befragt, wie sie die ihnen seit Oktober 2008 zugeteilten Tarp-Mittel verwendet hätten. Ergebnis: Mehr als 80 Prozent der mit Staatshilfe gestützten Banken haben zumindest Teile des Geldes in den Kreditmarkt gepumpt und die Vergabe von Darlehen ausgeweitet. 40 Prozent der 360 befragten Banken haben ihre Kapitaldecke gestärkt, um sich gegen Verluste abzusichern. Ein Drittel investierten einen Teil der Mittel am Kapitalmarkt, und 14 Prozent kauften eigene Schulden zurück.

Trotz des ermutigenden Ergebnisses der Tarp-Umfrage hat die Furcht vor einer Kreditklemme in den USA kaum nachgelassen. Das zeigt die Diskussion um die drohende Pleite des Mittelstandsfinanzierers CIT. Die Krise um CIT sorgt in der Geschäftswelt der Vereinigten Staaten für großes Unbehagen. In ungewöhnlicher Einigkeit haben mehr als 30 US-Handelsverbände, darunter Vertreter aus der Mode-, Textil-, Sportartikel- und Möbelindustrie, einen Brandbrief an Finanzminister Timothy Geithner geschickt. Darin warnen sie vor einer „unmessbaren“ Zahl von Arbeitsplatzverlusten, falls CIT kollabieren und die Kreditklemme sich ausweiten sollte.

Ähnlich sieht die Lage in Großbritannien aus. Auch hier ist es der Labour-Regierung ein Dreivierteljahr nach dem sie rund 37 Mrd. Pfund in die Rettung der beiden Großbanken Lloyds und Royal Bank of Scotland (RBS) gepumpt hat, noch nicht gelungen, die Kreditklemme aufzubrechen. Neue Daten der Bank of England zeigen, dass die Kreditinstitute im Mai zwar wieder etwas mehr Hypothekendarlehen vergeben haben, die Zahl von Unternehmenskrediten geht aber weiter zurück. In diesem Bereich fiel das Engagement der Banken noch einmal um 3,4 Mrd. Pfund, nach einem Minus von sechs Mrd. Pfund im Mai.

Inzwischen versucht die Regierung die Geldhäuser, an denen sie beteiligt ist, zu einer Ausweitung der Kreditvergabe zu zwingen. Derzeit hält der Staat einen Anteil von 70 Prozent an der RBS und von 43 Prozent an Lloyds. Darüber hinaus wird die Regierung aller Voraussicht nach 585 Mrd. Pfund an toxischen Wertpapieren und riskanten Krediten beider Institute gegen Ausfälle versichern. Im Gegenzug müssten sich sowohl die RBS als auch LLoyds zu einer Ausweitung der Kreditvergabe verpflichten. Konkret sollen sie 40 Mrd. Pfund zusätzliche Darlehen an Hauskäufer und kleine Unternehmen vergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%