Außenminister: Einseitige Berichterstattung
Sendeverbot für Al Dschasira in Bagdad

Einen Monat lang bleibt der arabische Sender Al Dschasira in Bagdad geschlossen. Das verfügte die Übergangsregierung, die den Sender mehrfach kritisiert hatte.

HB BERLIN. Die irakische Übergangsregierung hat angeordnet, dass die Bagdader Redaktion des arabischen Fernsehsenders Al Dschasira vorübergehend geschlossen wird. Einen Monat lang darf niemand dort arbeiten und nichts gesendet werden. Das teilte ein Regierungssprecher am Samstag mit.

Verschiedene irakische Minister hatten sich in den vergangenen Wochen kritisch über den Sender geäußert. Außenminister Hoschjar Sebari warf Al Dschasira vor, über die Geschehnisse im Irak einseitig zu berichten. «Wir dulden niemanden, der die Pressefreiheit ausnutzt», sagte er.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%