Bankenkrise in Spanien
Eurogruppenchef will rasche Lösung

Unternimmt Spanien jetzt Schritte, um unter den Rettungsschirm zu schlüpfen? Ein Interview mit Eurogruppenchef Juncker nährt die Spekulationen. Er verweist jedoch auf die Unterschiede zwischen Spanien und Griechenland.

BerlinEurogruppenchef Jean-Claude Juncker hat sich für eine rasche Beilegung der spanischen Bankenkrise ausgesprochen. „Die Lösung wird schnell erfolgen müssen“, sagte der luxemburgische Ministerpräsident am Freitag im Sender Deutschlandradio Kultur und nährte damit Spekulationen über weitere Schritte noch am Wochenende.

Es gebe jedoch keinen volkswirtschaftlichen Grund dafür, dass sich Spanien unter den Euro-Rettungsschirm EFSF begebe, ergänzte Juncker mit Blick auf die Konsolidierungsbemühungen der spanischen Regierung.

Spanien hatte den unter einer geplatzten Immobilien- und Kreditblase leidenden Bankensektor des Landes mit Milliardenbeträgen gestützt, um einen Zusammenbruch zu verhindern. Bisher will Madrid keine mit zahlreichen Auflagen verbundenen Darlehen aus dem EFSF beantragen, sondern...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%