Bankenregulierung
Schäuble verteidigt seine Kritik an der EZB

Finanzminister Schäuble steht zu seinen Worten. Die Kritik an der EZB sei sowohl gut überlegt als auch zur richtigen Zeit geäußert worden. Auf der IWF-Tagung steht er damit allerdings recht allein da.

WashingtonBundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat seine Kritik an der Europäischen Zentralbank (EZB) verteidigt. „Die habe ich mir gut überlegt“, sagte der CDU-Politiker am Freitag in Washington. Er sei sich klar, dass seine Forderung nach einem EZB-Kurswechsel nicht überall auf Zustimmung stoße. Der Zeitpunkt sei aber geeignet, sich so zu äußern. Bundesbank-Präsident Jens Weidmann lehnte es ab, Stellung zu Schäubles Äußerungen zu nehmen. Er unterliege als EZB-Ratsmitglied derzeit der Schweigepflicht. An seiner Grundauffassung habe sich aber nichts geändert. Weidmann ist intern einer der größten Kritiker des ultra-lockeren Kurses von EZB-Chef Mario Draghi.

Im Streit mit den USA über Protektionismus...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%