Beginn der Atom-Kontrollen steht bevor
Libyen sagt IAEA volle Zusammenarbeit zu

Nach dem Eintreffen der ersten Nuklearinspektoren in Libyen, hat Tripolis erneut versprochen, das Zusatzprotokoll zum Atomwaffensperrvertrag zu unterzeichnen.

HB BERLIN. Libyen hat den Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) zugesagt, das Zusatzprotokoll zum Atomwaffensperrvertrag zu unterzeichnen. Dieses ermöglicht unangemeldete Kontrollen der Nuklearanlagen.

Libyen werde mit der IAEA in vollem Umfang zusammenarbeiten, versicherte Außenminister Abdelrahman Schalgam am Samstag vor Journalisten in der libyschen Hauptstadt Tripolis. Am Samstag waren die ersten IAEA-Inspektoren in Libyen angekommen.

IAEA-Chef Mohamed el Baradei sagte, er werde am Sonntag mit dem Leiter des libyschen Atomprogramms und stellvertretenden Ministerpräsidenten, Matuk Mohamed Matuk, zusammenkommen. Am Montag werde das Team dann mit der Inspektion von Anlagen beginnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%