Bericht der "New York Times"
Pentagon plant massiven Truppenabzug aus Irak

Die USA wollen ihre Truppen im Irak nach Informationen der "New York Times" Anfang kommenden Jahres um bis zu ein Viertel reduzieren.

HB WASHINGTON/BAGDAD. Die Zeitung berichtet unter Berufung auf Pentagon-Beamte und Armeeoffiziere im Irak, Militärplaner sähen bedeutende Fortschritte im Kampf gegen die Aufständischen und bei der Ausbildung irakischer Truppen.

Zurzeit sind rund 140 000 US-Soldaten im Irak stationiert. Die Präsenz kostet die US-Regierung nach Angaben der Zeitung mehr als vier Milliarden Dollar pro Monat. Der jüngst gewählte irakische Präsident Dschalal Talabani hatte am Wochenende erklärt, die US-Truppen müssten noch zwei Jahre im Land bleiben. In diesem Zeitraum könne es geschafft werden, die neue Armee aufzubauen.

Zahl der Attentate um 75 Prozent gesunken

Die US-Beamten verwiesen darauf, dass die Zahl der Attentate und...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%