Brexit
Europäische Firmen kürzen Investitionen

Der Austritt der Briten aus der EU löst bei europäischen Unternehmen Unsicherheit aus. Einer aktuellen Studie zufolge plant ein Drittel der Firmen, ihre Investitionen zu reduzieren. Auch die US-Regierung trägt dazu bei.
  • 0

LondonEin Drittel der europäischen Unternehmen wollen einer Studie zufolge wegen der Unsicherheit im Zusammenhang mit dem britischen EU-Austritt ihre Investitionen kürzen. Auch wolle ein Zehntel der Firmen mit Vertretungen in Großbritannien diese auflösen, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Erhebung der UBS. Von den 600 befragten Unternehmen waren 74 Prozent auf der Insel tätig. Von ihnen sagten 31 Prozent, sie würden einen großen Teil ihrer Kapazitäten abziehen, während drei Prozent im Gegenteil zusätzlich investieren wollten. Insgesamt machen sich die Unternehmen die größten Sorgen über die mit dem Brexit verbundene Unsicherheit, dicht gefolgt von Sorge über die neue US-Regierung.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Brexit : Europäische Firmen kürzen Investitionen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%