Brics-Gipfel
Starkes China, schwaches Bündnis

PremiumDie Brics-Staaten wollten gemeinsam ein neues Zeitalter der Weltwirtschaft einleiten. Doch beim Gipfel in China wird klar, dass Peking die Führungsrolle übernommen hat. Die anderen kommen kaum mehr mit.

PekingChina hat einen gewaltigen Aufstieg geschafft. Wie ein Mantra wird diese Botschaft von der chinesischen Staatsführung immer wieder betont. Aber selten bekommt sie so ein Gewicht wie zum Abschluss des Gipfeltreffens der Brics-Länder Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika. Denn vor den Delegationen in der Hafenmetropole Xiamen wurde Gastgeber Xi Jinping zum Ende der dreitätigen Konferenz am Dienstag nicht müde, den chinesischen Erfolg zu betonen.

„In fast 40 Jahren von Reform und Öffnung unter der Führung der Kommunistischen Partei sind wir Chinesen vorangeschritten – furchtlos und entschlossen – und wir haben einen erfolgreichen Pfad für einen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%