Britischer Wirtschaftsminister
Cable entschuldigt sich für Daten-Panne

Weil er vertrauliche Papiere ungeschreddert in den Müll warf, steht Großbritanniens Wirtschaftsminister Vince Cable unter Druck. Jetzt hat sich Cable öffentlich für seinen Fehler entschuldigt.
  • 0

LondonDer britische Wirtschaftsminister Vince Cable hat sich dafür entschuldigt, vertrauliche Papiere ungeschreddert in den Müll geworfen zu haben. Er trage die „volle Verantwortung“ für den „ernsten Fehler“, sagte Cable am Freitag. Er entschuldige sich bei allen seinen Wählern für diese „inakzeptable Verletzung ihrer Privatsphäre“. Ein Anwohner hatte in Müllsäcken hinter dem Wahlkreisbüro des liberalen Abgeordneten im Londoner Stadtteil Twickenham Korrespondenz mit anderen Kabinettsmitgliedern und Briefe von Wählern gefunden und diese an die Presse weitergereicht.

Eine Sprecherin des für Datenschutz zuständigen Büros erklärte, die Vorwürfe gegen Cable würden untersucht. „Wenn sich Wähler an ihren Abgeordneten wenden, haben sie das Recht zu erwarten, dass ihre Informationen vertraulich behandelt werden“, sagte die Sprecherin. Erst im Oktober hatte die Zeitung „Daily Mirror“ Fotos veröffentlicht, auf denen der Polizeiminister Oliver Letwin zu sehen ist, wie er in einem Park Briefe von Wählern und Dokumente über die Auslieferung von Terrorverdächtigen wegschmeißt. Eine Untersuchung kam allerdings zu dem Schluss, dass er nicht gegen Sicherheitsregeln verstieß.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Britischer Wirtschaftsminister: Cable entschuldigt sich für Daten-Panne"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%