Bulgarien
Nationalisten blockieren Grenzübergänge zur Türkei

„Es lebe Bulgarien!“, rufen Nationalisten an einem Grenzüberganz zwischen Bulgarien und der Türkei. Sie wollen verhindern, dass Wähler aus dem Nachbarland zur bulgarischen Parlamentswahl einreisen können.

SofiaBulgarische Nationalisten haben die Grenzübergänge zur Türkei blockiert, um Wähler aus dem Nachbarland an der Einreise zu hindern. Die Sperrungen, die sich gegen Türken mit doppelter Staatsbürgerschaft richten, sollen von Dienstag bis zur bulgarischen Parlamentswahl am 26. März aufrechterhalten werden, wie verschiedene Medien berichteten.

Die Nationalisten erwarten nach eigenen Angaben 1000 Busse mit Wählern aus der Türkei. „Es lebe Bulgarien!“, riefen Aktivisten am größten Grenzübergang Kapitan Andreewo einem Bericht des Fernsehsenders bTV zufolge. An einem der drei Übergänge werden Autos durchgelassen, wie das Staatsradio berichtete.

Etwa zehn Prozent der Bevölkerung des EU-Lands sind Türken. Sie besiedeln seit der Zeit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%