Bush-Rede zum Irak
Verpackte Wahrheit

George W. Bush hatte vor der unangenehmen Wahrheit für seine Landsleute zunächst ein Geschenk parat. Der US-Präsident kündigte an, dass etwa 5 700 der derzeit 168 000 im Irak stationierten Soldaten noch vor Weihnachten nach Hause zurückkehren könnten. Dann erst kam Bush auf das Wesentliche seiner Botschaft zu sprechen.

WASHINGTON. Reichlich verklausuliert machte Bush die US-Bürger mit der Tatsache vertraut, dass dieser Krieg nicht vorbei sein wird, wenn seine Uhr im Weißen Haus abgelaufen ist. Wer auch immer Bush im Amt nachfolgt, er oder sie wird diesen Krieg erben und ihn vielleicht sogar noch einmal selbst weitervererben. Das Irak-Engagement der USA wird bleiben, auf Jahre, vielleicht auf Jahrzehnte. Schon wird die Situation mit Korea verglichen - und dort haben die USA Truppen seit weit mehr als 50 Jahren.

Dies kommt wie eine kalte Dusche nach einer Woche der guten Nachrichten. Die waren von dem Kommandeur im Irak, General David...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%