Premium Chatham-House-Direktor Robin Niblett „Kaum ein Brite verbindet mit dem Brexit Chancen“

Robin Niblett, Direktor der Londoner Denkfabrik Chatham House, spricht im Interview über die Verhandlungsposition seines Landes, die komplizierte Brexit-Rechnung und die Spaltung der Konservativen.
„In London hat man realisiert, dass es eine Übergangsperiode geben muss.“ Quelle: Bloomberg
Robin Niblett

„In London hat man realisiert, dass es eine Übergangsperiode geben muss.“

(Foto: Bloomberg)

BerlinHerr Niblett, die Brexit-Verhandlungen zwischen London und Brüssel stecken fest. Woran liegt das?
Nach meinem Eindruck bemüht sich die Regierung in London ernsthaft, die Gespräche voranzubringen. Die zahlreichen Positionspapiere der vergangenen Wochen zeigen das. Sie sind zum Teil sehr detailliert, auch wenn London noch nicht alle Karten auf den Tisch legt.

 

Mehr zu: Chatham-House-Direktor Robin Niblett - „Kaum ein Brite verbindet mit dem Brexit Chancen“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%