China
Einflussreicher Antispionage-Chef festgenommen

Ma Jian war für die Spionageabwehr Chinas zuständig und wurde am Freitag verhaftet. Dem Antispionage-Chef werden „ernsthafte Disziplinverstöße“ vorgeworfen. Es könnte sich um Korruption handeln.

PekingDer einflussreiche Chef der chinesischen Gegenspionage, Ma Jian, ist nach Behördenangaben festgenommen worden. Auf der Internetseite der Disziplinarkommission der Kommunistischen Partei hieß es am Freitag, gegen Ma werde wegen „ernster Disziplinverstöße“ ermittelt. Damit werden in der Regel Korruptionsvorwürfe umschrieben.

Als stellvertretender Staatsschutzminister soll Ma für Spionageabwehr und für die Überwachung chinesischer Regierungsgegner zuständig gewesen sein. Sein Sturz steht offenbar im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen seinen ehemaligen Vorgesetzten, den einst mächtigen Sicherheitschef Zhou Yongkang. Zhou war im vergangenen Dezember wegen Amtsmissbrauchs und Korruption aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen und festgenommen worden.

Zhou hatte bis zum Jahr 2012 dem höchsten politischen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%