China
Inhaftierter Nobelpreisträger hat Leberkrebs

Liu Xiaobo gilt als bekanntester politischer Häftling Chinas. Jetzt wird er auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen, weil bei ihm Leberkrebs diagnostiziert wurde. Unterstützer fürchten um sein Leben.

PekingDer inhaftierte chinesische Dissident und Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo hat Leberkrebs. Die Krankheit sei schon weit fortgeschritten, Liu sei deshalb aus medizinischen Gründen auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen worden, teilte sein früherer Anwalt Mo Shaoping am Montag der Nachrichtenagentur AP mit. Der 61-Jährige befindet sich demnach in einem Universitätskrankenhaus in der Stadt Shenyang.

Liu ist der bekannteste politische Gefangene Chinas. Er war im Jahr 2009 zu einer elfjährigen Haftstrafe verurteilt worden, weil er in einem Manifest ein Ende der Ein-Parteien-Herrschaft gefordert hatte. 2010 war ihm wegen seines Kampfes für grundlegende Menschenrechte in China vom norwegischen Nobelkomitee der Friedensnobelpreis zugesprochen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%