Premium Chinas Wirtschaftspolitik Die Versprechen des Herrn Xi

China baut seine Wirtschaft um. EU-Firmen sollen dabei helfen. Doch die fühlen sich zunehmend diskriminiert. Alle Blicke richten sich auf Präsident Xi Jinping und seinen Plan für die zweite Amtszeit.
Präsident Xi Jinping und Premier Li Keqiang geben die Richtung für die Wirtschaft vor. Quelle: AFP
Die ersten Männer Chinas

Präsident Xi Jinping und Premier Li Keqiang geben die Richtung für die Wirtschaft vor.

(Foto: AFP)

PekingMit versteinerter Miene sitzt Präsident Xi Jinping auf der Bühne in der großen Halle des Volkes. Neben ihm blickt Premier Li Keqiang in das Auditorium mit den rund 2900 Delegierten. Nahezu geräuschlos huschen die Teedamen zwischen den Stuhlreihen hindurch. Wer hier servieren darf, hat ein militärisches Training durchlaufen und zuletzt kaum Kontakt zur Außenwelt. Die Frauen sind zwischen siebzehn und einundzwanzig Jahre alt und maximal 167 Zentimeter groß. Bei der Choreografie zur Jahrestagung des Volkskongresses wird nichts dem Zufall überlassen.

 

Mehr zu: Chinas Wirtschaftspolitik - Die Versprechen des Herrn Xi

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%