Datenschutz
Hacker erbeuten Millionen Daten bei Versicherer

Es ist der bislang wohl schwerste Hackerangriff auf einen Krankenversicherer: Persönliche Daten von Millionen Patienten wurden gestohlen. US-Versicherer Anthem bezeichnete den Hackerangriff als „sehr ausgeklügelt“.
  • 0

New YorkBei einem Hackerangriff auf den zweitgrößten Krankenversicherer der USA sind persönliche Daten von Millionen Patienten gestohlen worden. Die betroffene Datenbank umfasse Angaben von 80 Millionen Menschen, davon seien von dutzenden Millionen Daten erbeutet worden, sagte eine Sprecherin des Versicherers Anthem am Mittwoch.

Dem Unternehmen zufolge umfassen die gestohlenen Informationen neben den Namen, Geburtsdaten, Adressen und Sozialversicherungsnummern auch Angaben zum Beschäftigungsverhältnis und zum Einkommen.

Anthem erklärte, der Hackerangriff sei „sehr ausgeklügelt“ gewesen. Cyberkriminelle hätten sich Zugang zu einem der IT-Systeme des Unternehmens verschafft. Betroffen seien nicht nur derzeitige Versicherungskunden, sondern auch frühere. Es ist der schwerste bisher bekannt gewordene Hackerangriff auf einen Krankenversicherer.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Datenschutz: Hacker erbeuten Millionen Daten bei Versicherer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%