Zum Davos 2018 Special von Handelsblatt Online
World Economic Forum

Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr - das zeigen Daten des Internationalen Währungsfonds. Doch die Experten warnen auch vor Selbstzufriedenheit: Die nächste Krise komme bestimmt.

(Foto: amana images/Getty Images)

Premium Weltwirtschaftsforum Davos Topmanager strotzen vor Zuversicht

Die Laune in der Chefetage ist so gut wie lange nicht mehr. Über die Hälfte der Topmanager glaubt, dass sich die wirtschaftlichen Aussichten 2018 weiter verbessern. Politische Risiken drohen allenfalls langfristig.

DavosDie meisten Topmanager starten mit Champagnerlaune ins World Economic Forum (WEF) in Davos. So optimistisch haben die Wirtschaftsführer lange nicht mehr in die Zukunft geblickt: 57 Prozent von ihnen glauben, dass die Weltwirtschaft auch in den kommenden zwölf Monaten weiter wachsen wird. Das sind doppelt so viele wie im vergangenen Jahr und der höchste Zuwachs seit 2012. Das ergibt eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC).

Der International Währungsfonds (IWF) teilt die Zuversicht der Manager und hat seine globale Wachstumsprognose gerade von 3,7 auf 3,9 Prozent für die Jahre 2018 und 2019 angehoben.

 

Mehr zu: Weltwirtschaftsforum Davos - Topmanager strotzen vor Zuversicht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%