Defizitsünder Spanien und Portugal
Juncker gegen Sanktionen

PremiumSpanien und Portugal haben ihre Finanzen nicht wie versprochen in Ordnung gebracht. Doch wie soll die EU-Kommission reagieren? Während einige in Brüssel Sanktionen fordern, steht der Kommissionschef auf der Bremse.

BrüsselDer EU-Kommission steht diese Woche eine ungewöhnlich turbulente Sitzung bevor: Auf der Agenda stehen die jährlichen wirtschaftspolitischen Empfehlungen an die 28 Mitgliedstaaten. Probleme gibt es vor allem mit zwei Ländern: Spanien und Portugal haben ihre Finanzen nicht wie versprochen in Ordnung gebracht. Die beiden zuständigen Kommissare Valdis Dombrovskis und Pierre Moscovici wollen die seit vielen Jahren laufenden Strafverfahren deshalb verschärfen – mit unweigerlichen finanziellen Konsequenzen für die beiden betroffenen Länder.

So hart ist die EU-Kommission noch nie gegen Defizitsünder vorgegangen – und wird es am Ende vielleicht auch jetzt wieder nicht tun. Die Entscheidung sei innerhalb des 28-köpfigen Brüsseler...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%