Die Einflüsterer von Brüssel
Immer auf der Suche nach einem offenen Ohr

PremiumOb Luxleaks, VW-Affäre oder TTIP: Bei jedem großen Thema, über das die EU entscheidet, wollen Verbände mitreden. Europas Volksvertreter und Lobbyisten aus der Wirtschaft sind einander nah – und bisweilen doch so fern.

BrüsselEuropas Sozialdemokraten sind auf Unternehmenslobbyisten derzeit besonders schlecht zu sprechen. Weil sich 13 Konzerne weigern, vor dem Sonderausschuss zur Steuervermeidung auszusagen, verhängte die 190-köpfige S&D-Fraktion im EU-Parlament nun bis auf weiteres eine Kontaktsperre zu den Multis – darunter so illustre Namen wie der Versandhändler Amazon, der Burgerbrater McDonald’s, aber auch die HSBC-Bank sowie Facebook und der Tabakkonzern Philip Morris.

Den Ausschlag gegeben hatte Ikea: Das Brüsseler Verbindungsbüro der schwedischen Möbelkette hatte zu einem informellen Mittagessen mit EU-Abgeordneten zur Steuerdiskussion geladen, obwohl Manager des Möbelbauers zeitgleich im sogenannten „Luxleaks“-Ausschuss hätten erscheinen sollen. Für Peter Simon eine „unappetitliche“ Angelegenheit:...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%