Donald Trump
Neuen Sanktionen gegen Nordkorea müssen weitere folgen

US-Präsident Donald Trump fordert weitere und härtere Sanktionen gegen Nordkorea. Zu dem Beschluss des Uno-Sicherheitsrats sagte er, diese Sanktionen seien „nichts im Vergleich zu dem, was am Ende passieren muss“.
  • 0

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat die neuerliche Sanktionsrunde gegen Nordkorea als lediglich kleinen Schritt bezeichnet, dem weitaus bedeutendere folgen müssten. „Ich glaube nicht, dass es irgendeinen Einfluss haben wird, aber es war schön, ein einstimmiges Votum zu erzielen“, sagte Trump am Dienstag. Er bezog sich damit auf den Beschluss des Uno-Sicherheitsrats vom Montag. „Aber diese Sanktionen sind nichts im Vergleich zu dem, was am Ende passieren muss“, sagte Trump vor Journalisten.

Nordkorea hatte mit heftiger Kritik und neuen Drohungen auf die verschärften Uno-Sanktionen reagiert, die in Reaktion auf den jüngsten Atomtest des kommunistischen Staats verhängt wurden.

Der Uno-Sicherheitsrat hatte die neuen Strafmaßnahmen auf Betreiben der USA verhängt. Allerdings wurde die Resolution unter dem Druck von Russland und China abgeschwächt. Nordkorea hatte Anfang des Monats seinen sechsten und bislang stärksten Atomtest vorgenommen. Die Resolution ist die neunte ihrer Art seit 2006.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Donald Trump: Neuen Sanktionen gegen Nordkorea müssen weitere folgen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%