E-Mail-Affäre der US-Demokraten
Putins langer Arm

PremiumVieles deutet darauf hin, dass russische Geheimdienste die Computer der US-Demokraten um Hillary Clinton gehackt haben. Ist der Kreml-Chef Wladimir Putin ein Wahlkampfhelfer für den Republikaner Donald Trump?

Berlin, Philadelphia, MoskauDer Cyberangriff auf die Demokratische Partei in den USA ist offenbar von den gleichen russischen Hackern verübt worden, die auch im Verdacht stehen, die Computer des Deutschen Bundestages und der CDU attackiert zu haben.

Die unter dem Code „Sofacy/ATP 28 (Advanced Persistent Threat 28)“ bekannten Cyber-Krieger arbeiten angeblich für den russischen Geheimdienst und sollen rund 20 000 E-Mails von den Servern der demokratischen Parteiführung gestohlen und dann über die Internetplattform Wikileaks veröffentlich haben. Das berichten US-Medien und berufen sich auf amerikanische Computerexperten und Geheimdienste.

Das Datenloch hat bereits zum Rücktritt von Debbie Wassermann Schultz geführt, die als Vorsitzende...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%