Eingefrorene Vermögen
Libysche Rebellen dringen auf Freigabe

Die lybischen Rebellen dringen unter ihrem Anführer Mahmud Dschibril auf die sofortige Freigabe eingefrorener Vermögenswerte. Die Vereinten Nationen gaben bereits eine Summe in Milliardenhöhe frei.

New York/TripolisDer nationale Übergangsrat der libyschen Rebellen hat am Freitag erneut zur sofortigen Freigabe eingefrorener Vermögenswerte aufgerufen. Andernfalls drohe eine Legitimitätskrise, sagte Rebellenführer Mahmud Dschibril. Er forderte die Afrikanische Union (AU) auf, den Übergangsrat der Rebellen anzuerkennen. Ein derartiger Schritt würde die Freigabe von eingefrorenem Vermögen erleichtern. Die Vereinten Nationen gaben derweil eine Milliardensumme aus dem in den USA eingefrorenen Vermögen des Regimes des bisherigen Machthabers Muammar al Gaddafi frei.

Dschibril sagte, die Opposition benötige das Geld, um Staatsgehälter zu zahlen und den Betrieb in Libyen aufrecht zu erhalten, unter anderem in Gebieten, die sich noch immer unter der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%