Einigkeit bei EU-Ziel
Merkel und Tadic bei Kosovo weiter überkreuz

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Serbiens pro-westlicher Präsident Boris Tadic sind in der Frage der Anerkennung des Kosovo weiter uneins. Beide sind aber nach wie vor einig darin, gemeinsam an einer EU-Mitgliedschaft Serbiens arbeiten.

HB BERLIN. Nach einem Gespräch mit Merkel bezeichnete Tadic die EU-Mitgliedschaft am Mittwoch in Berlin als "strategisches Schlüsselziel" seines Landes. Merkel sagte, das Ziel müsse "schrittweise" erreicht werden. Deutschland werde Serbien dabei unterstützen. Beide bezeichneten die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Serbien als gut. Die EU hat bislang Serbien noch nicht die Vorstufe zu Beitrittsverhandlungen zugebilligt.

Die Kanzlerin lehnte eine Teilung der inzwischen selbstständigen ex-serbischen Provinz Kosovo ab. Sie wies damit Überlegungen zurück, die Tadic nach Interview-Äußerungen zugeschrieben worden waren. Tadic dementierte ebenfalls solche Überlegungen. Es habe sich um eine "falsche politische Interpretation" seiner Äußerungen gehandelt.

Er bekräftigte, Serbien werde ein unabhängiges Kosovo niemals anerkennen und "mit allen rechtlichen und diplomatischen Mittel" für diese Position kämpfen. Die frühere serbische Provinz, in der unter den gut zwei Mill. Einwohnern noch 100 000 Serben leben, ist inzwischen von 50 Staaten anerkannt.

"Wir wollen den ganzen Kosovo-Prozess aus der politischen Ecke in eine rechtlich Ecke bringen", sagte Tadic. Serbien bemüht sich in der UN, dass dass das Kosovo-Problem vor den Internationalen Gerichtshof in Den Haag kommt.

Merkel ermunterte Tadic zur weiteren Zusammenarbeit mit dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag bei der Verfolgung von serbischen Kriegsverbrechern. Nach der Verhaftung des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Radovan Karadzic erwartet die EU auch die Festnahme und Auslieferung des Ex-Militärchefs Ratko Mladic.

Tadic bekräftigte den serbischen Standpunkt zur Entsendung der EU- Kosovo-Mission EULEX mit 2000 Polizisten, Richtern und Verwaltungsexperten. Die Mission müsse in Abstimmung mit der UN erfolgen und dürfe nicht den früheren Status des Kosovo verändern. Bisher ist nur ein EULEX-Vorauskommando im Kosovo im Einsatz.

Tadic erhält am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, den Quadriga-Preis in Berlin, mit dem besonders mutige Politiker ausgezeichnet werden. Merkel sagte dazu, sie schätze und achte den Mut von Tadic bei vielen Entscheidungen außerordentlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%