El-Kaida
US-Regierung hält Bin-Laden-Video für echt

Das jüngste Video mit Aufnahmen von El-Kaida-Chef Osama bin Laden ist nach Einschätzung der US-Regierung vermutlich authentisch. Das Video war am Donnerstag - kurz vor dem fünften Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 - vom Sender Al-Dschasira ausgestrahlt worden.

HB WASHINGTON. „Wir haben derzeit keinen Grund anzunehmen, dass es nicht echt ist“, sagte am Freitag der Sprecher des US-Präsidialamts, Tony Snow. Es sei offensichtlich, dass die Mitglieder der Extremisten-Organisation nicht aufgeben wollten, fügte er hinzu.

Die Bilder, die vom vom Sender Al-Dschasira ausgestrahlt wurden, gäben den Alltag von Kämpfern der moslemischen Extremistenorganisation in den Bergen Afghanistans wieder und zeigten deren Vorbereitung auf die Anschläge, hieß es zu dem Video. Die Aufnahmen zeigen dem Sender zufolge unter anderem den in ein langes weißes Gewand gehüllten und von Männern mit Gewehren begleiteten Bin Laden in einer gebirgigen Landschaft. Zudem geben zwei der Attentäter vom 11. September, Wael al-Schihri und Hamsa al-Ghamdi, offenbar ihren „Letzten Willen“ bekannt.

Bei den Anschlägen, die mit entführten Verkehrsflugzeugen verübt wurden, kamen fast 3000 Menschen ums Leben. Nach dem 11. September 2001 rief die Regierung von US-Präsident George W. Bush einen „Krieg gegen den Terrorismus“ aus, der zunächst gegen Afghanistan und 2003 gegen den Irak geführt wurde.

Von El-Kaida-Chef Bin Laden fehlt bis heute jede Spur. Bis zum Sturz der Taliban-Regierung durch die US-geführten Truppen hielt sich Bin Laden in Afghanistan auf. Er wird jetzt im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet vermutet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%