Ela-Notkredite
EZB friert Hilfen für griechische Finanzinstitute ein

PremiumDie Obergrenze von 90 Milliarden Euro für die Kredite der griechischen Bankinstitute bleibt auf dem Stand von Freitag. Jetzt werden Kapitalverkehrskontrollen und Bankschließungen notwendig.

Frankfurt, BerlinMario Draghi wollte die wichtigen Entscheidungen über Griechenlands Schicksal der Politik überlassen. Doch nach den Entwicklungen am Wochenende rang sich der EZB-Rat zu einem Warnsignal an die griechische Regierung durch. Am Sonntag entschied er, die Obergrenze für Notkredite (ELA) an die griechischen Banken auf dem Niveau von rund 90 Milliarden Euro zu belassen.

Damit wird die Luft für die griechischen Banken immer dünner. Wegen des Auslaufens des Hilfsprogramms hatten sich am Wochenende Schlangen vor den Bankautomaten gebildet. Ohne neue Hilfskredite sind die Banken einem Ansturm jedoch kaum mehr gewachsen. „Die griechische Regierung muss jetzt handeln“, hieß es...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%