Ende Juni
Uno-Finanzgipfel wird wahrscheinlich verschoben

Der seit Monaten angekündigte Uno-Gipfel zur Wirtschafts- und Finanzkrise wird aller Voraussicht nach um drei Wochen auf Ende Juni verschoben. Grund ist der höchst umstrittenen Abschluss-Entwurf für den Gipfel des linksgerichteten Präsidenten der Uno-Vollversammlung.

HB NEW YORK. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen kam am Freitagabend in New York zusammen, um über eine Verschiebung des Termin, der von ihres Präsidenten Miguel d'Escoto vorgeschlagen wurde, zu beraten. Die Delegierten konnte sich aber zunächst nicht einigen. Daraufhin teilte D'Escoto in einer Erklärung mit, dass die Verhandlungen über den Termin der Konferenz am nächsten Dienstag fortgesetzt werden.

Nach Uno-Angaben war der Präsident von mehreren Mitgliedsländern gebeten worden, den für den 1. bis 3. Juni angesetzten Gipfel um einige Wochen zu verschieben. Es müsse ausreichend Zeit bleiben, das geplante Grundsatzdokument der Konferenz im Vorfeld zu diskutieren.

Der linksgerichtete D'Escoto...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%