Erdogan hat Krisensitzung einberufen
USA nehmen türkische Soldaten in Nordirak gefangen

Die Festnahme von elf türkischen Offizieren durch US-Einheiten in Nordirak hat zu neuen Spannungen im Verhältnis zwischen Ankara und Washington geführt. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan forderte am Sonntag die sofortige Freilassung der Soldaten. Der türkische Generalstab beriet über mögliche Vergeltungsmaßnahmen.

ghö ISTANBUL. Die elf Offiziere und Unteroffiziere, offenbar Angehörige einer Spezialeinheit, und etwa 15 Männer anderer Nationalitäten waren am Freitagabend bei einer Razzia von etwa 100 US-Soldaten gefangen genommen worden. Nach Berichten der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu wurden sie inzwischen nach Bagdad gebracht. In Kreisen des US-Militärs in Irak wurden die Festnahmen bestätigt. Man nannte jedoch keine Gründe. Nach Informationen der Istanbuler Zeitung Hürriyet sollen US-Dienste Hinweise gehabt haben, wonach die Gruppe einen Mordanschlag auf den kurdischen Gouverneur der nordirakischen Erdölstadt Kirkuk geplant habe.

Der türkische Außenminister Abdullah Gül nannte die Vorwürfe "unsinnig" und "unbegründet". In einem Telefongespräch mit seinem US-Kollegen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%