EU-Bankenaufsicht
Brexit-Gewinner Frankfurt

PremiumBundesfinanzminister Schäuble plädiert dafür, die EU-Aufsichtsbehörden für Banken und Versicherungen zusammenzulegen. Für den künftigen Standort hat sich neben Frankfurt noch eine weitere europäische Stadt beworben.

BrüsselWeil Großbritannien aus der EU austritt, muss die European Banking Authority (Eba) London verlassen. Gut möglich, dass sie im Frankfurter Westhafen ein neues Domizil findet. Dort residiert die EU-Versicherungsaufsicht (Eiopa). Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sprach sich am Dienstag dafür aus, Eba und Eiopa in Frankfurt zusammenzulegen. Die Fusion sei „vernünftig“, sagte er nach einem Treffen mit seinen EU-Amtskollegen; Deutschland habe „daran ein Interesse“. Auch folge man damit dem Vorbild der deutschen Aufsichtsbehörde Bafin, die ebenfalls Banken und Versicherungen beaufsichtigt.

Auch die EU-Kommission zieht eine Fusion der EU-Aufsichtsbehörden in Betracht. Sie erwägt zudem, Eba, Eiopa sowie der EU-Wertpapieraufsicht Esma zusätzliche Befugnisse...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%