EU-Haushalt
Deutschland muss mehr an Brüssel überweisen

Deutschland soll nach Beschlüssen des EU-Rates von 2007 bis 2013 schätzungsweise 26,6 Milliarden Euro für den EU-Haushalt zahlen - mehr als in den Jahren zuvor. Die Bundesrepublik bleibt damit größter Nettozahler der Gemeinschaft.

HB BERLIN. Deutschland muss zwei Milliarden Euro mehr zahlen als bisher. Nach Angaben von Union und SPD ist dies aber weniger als befürchtet. Das Bundesfinanzministerium erklärte, dass es sich bei den Zahlen um erste Schätzungen handele. Deutschland bleibe größter Nettozahler der Gemeinschaft, der Anstieg falle jedoch geringer aus als bei anderen Nettozahlern. Der Europäische Rat hatte sich im Dezember auf eine Budgetobergrenze für den Zeitraum 2007 bis 2013 von rund 862 Milliarden Euro geeinigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%