EU-Parlament
Keine Mehrheit für Sicherheitsgarantien für Snowden

Sollte der Whistleblower Edward Snowden Sicherheitsgarantien erhalten – oder gar Asyl in der EU? Im Europaparlament findet sich nach ersten Einschätzungen von konservativen Abgeordneten keine Mehrheit dafür.

BrüsselDer frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden kann nicht auf Unterstützung des Europaparlaments beim Schutz vor Nachstellungen hoffen. Der Innenausschuss des EU-Parlaments dürfte am Mittwoch bei der Abstimmung über einen Bericht zum NSA-Skandal keine Sicherheitsgarantien oder gar Asyl für Snowden in der EU fordern.

Dafür gebe es keine Mehrheit, verlautete aus der konservativen Fraktion des Parlaments. Stattdessen sollen die Mitgliedstaaten laut Entwurf des Berichts nur unverbindlich gebeten werden, einen besseren Schutz für solche Informanten („Whistleblower“) zu prüfen.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%